Informationen in leichter Sprache! Warum benötigt man Informationen in komplizierter Sprache?

Informationen in leichter Sprache! Warum benötigt man Informationen in komplizierter Sprache?

Immer häufiger gibt es Internetseiten und Informationsbroschüren in sogenannter „leichter“ Sprache.

Hier ein Beispiel in leichter Sprache aus dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Hier das Ganze in „normaler“ Sprache

Ich frage mich, warum (wenn man es doch einfach verständlich darstellen kann) braucht es eine zweite Fassung in komplizierter Sprache? Wer in der Lage ist, die komplizierte Sprache zu verstehen, der versteht die leichte Sprache allemal. Im Übrigen verstehen auch Menschen die „normale“ Sprache oftmals nicht, auch wenn sie gut lesen und gut Deutsch können. Wenn die leichte Sprache Inhalte weglassen würde, dann würden ja auch Informationen vorenthalten, weil man ja annehmen würde, die Angesprochenen verstehen das sowieso nicht.

Vielleicht übersehe ich ja etwas, aber im Rahmen der sinnvollen Nutzung von Ressourcen sollte es nur eine Fassung geben. Eine, die jeder Mensch versteht.

Hier findet sich bei Wikipedia eine Info, vom wem leichte Sprache erfunden wurde und warum sie genutzt wird. Unter anderem um „das Verstehen von Texten erleichtern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.